Dienstag, 23. Juli 2013

Resteverwertung - 12-Monate-Quilt

Irgendwo in den Weiten des Internets bin ich neulich auf ein blogübergreifendes Projekt gestoßen, das ich sehr schön finde: Aus Resten des Nähalltags wird monatlich ein Teil eines Quilts genäht! Innerhalb eines Jahres entsteht so ein Quilt aus den Resten!
Auch bei mir türmen sich die Stoffschnipsel und übrige Stoffstreifen, die einfach zu schade zum Wegwerfen sind. Ich häng ja auch an allen meinen Stoffen!

Also hab ich nun begonnen das erste Viereck für meinen "12-Monate-Quilt" zu nähen:

Das Viereck ist ganz bewusst asymetrisch, das liegt ein bisschen an den Reststücken, und ich finde, dass so eine ganz eigene Dynamik entsteht (außerdem fällt es mir deutlich leichter nach Gusto zu schneiden, denn immer genaue 90°-Winkel ====:o). Wenn der Quilt irgendwann fertiggestellt wird, bekommt dieses Stück natürlich noch eine rechtwinklige Einfassung...

Wie dieses Teil dann irgendwann zu den Winnie-Pu-Resten passen wird, weiß ich noch nicht, aber das wird sich schon ergeben ;). Dynamik ist das Zauberwort, denke ich :P. Dieses Stück nenne ich "Bad Girly".
Die Stoffreste sind alle von Taschen übrig geblieben, und ich liebe sie alle :o).

Bis demnächst,
Eure Sonja


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...