Dienstag, 10. Dezember 2013

Für Hundefreunde: Schicke neue Hundehalsbänder

Guten Morgen zusammen,

ich wollte euch am heutigen Creadienstag ein paar Kleinigkeiten vorstellen, die bald unter dem Weihnachtsbaum liegen. Und wer noch nicht weiß, was sie einem Hundefreund verschenken soll, wird vielleicht inspiriert :).


Da die beiden, die diese schicken neuen Hundehalsbänder bekommen, hier glaub ich nicht mitlesen, darf ich ausnahmsweise mal ein Geschenk veröffentlichen.
Die Idee stammt nicht von mir, sondern hab ich hier auf einem Adventsmarkt gesehen und musste - schlechte Kundin, die ich bin - gleich nachnähen!

Hundehalsband nähen
An Material hab ich ausschließlich Reste verwendet. Da ich alle alten Taschen, Rucksäcke etc ausweide und auch meine ganze Family Schnallen, Gurte, Hosen usw. für mich sammelt, hab ich genug da.

Ansonsten brauchst du für ein Hundehalsband:
  • ein Stück Gurtband in gewünschter Breite/Stärke und Farbe. (Vielleicht kann man auch einen alten Stoffgürtel nehmen?
  • einen Verschluss
  • einen passenden D-Ring aus Metall
  • einen "Verlängerungsschieber" (hat der einen Namen???) -> wenn man den Umfang des Hundehalses kennt, kann man auf den auch verzichten!
  • Webband oder Stoffstreifen
 



Umsetzung
Als erstes wird das Webband auf das Gurtband genäht. Man kann bestimmt auch einen schönen Stoffstreifen nehmen. Ich hab mich für das Eulen-Webband und das PunkRock-Webband entschieden...
Dann beschäftigt frau sich mit dem Verlängerungsschieber und dem ersten Verschluss. Mit ein bisschen logisch nachdenken hab ich das auch hinbekommen; wer schonmal ne Tasche genäht hat, kriegt das hin ;).

Dann wird der D-Ring eingenäht; schön fest nähen für große Hunde (ich beschenke einen Australian Sheperd und einen Schäferhund-Husky-Mischling. Für einen ~Schiwawa~ muss man so'n Aufwand nicht machen, denk ich. Für den würd ich eher ne Handtasche nähen *hust**duckundweg*).
Und dann noch das Verschlussgegenstück.

Nicht scharf geworden, aber ich wollte euch mal die Halsbänder im offenen Zustand zeigen, damit ihr ungefähr ne Vorstellung habt. Supersimpel:

Hier noch - leider unscharf - das zweite Modell.

Ich hoffe, euch hat die Idee gefallen. Und vielleicht näht die der ein oder andere auch nach :)

Bis bald,
Eure Sonja

1 Kommentar:

  1. Die sehen ja toll aus! Ich habe auch vor gehabt, welche zu nähen, aber sie schienen mir zu kompliziert :-)

    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...